(Wohnlust/DiY) Hänge-Nachttisch

Hallo, meine Lieben,

Lange habt ihr nix von mir gehört, aber das hat alles seine Gründe. Die nächste Woche kläre ich euch darüber auf, dass es momentan in meinem Leben einige große Schritte zu gehen gibt (: Aber heute bleiben wir erst einmal bei meinem Zimmer.

haenge_nachttisch_02

Seit längerer Zeit hege ich den Wunsch, endlich einen Nachttisch zu haben. Ihr seht mein Problem – Alles war innerhalb eines kleinen Tablettes aufbewahrt, welches irgendwie zwischen Heizung und Fensterbank hing. Kein Platz und erst recht nicht schön anzuschauen.

3d4e257190a49a60c136b6f46ca0ecee
Quelle

Natürlich hat Pinterest mich mal wieder auf eine kleine Idee gebracht, wie ich meinen Nachttisch nun haben will – Einen Hänge-Nachttisch, der muss her. …oder zumindest einer, der so aussieht.

haenge_nachttisch_01

Also zeige ich euch nun, wie ich meinen Hänge-Nachttisch gebastelt habe. Dabei ist das Ganze nicht einmal so zeitaufwendig, wie es aussieht.Alles, was ihr hierfür benötigt:

  • eine Platte in den Maßen, die ihr euch für den Nachttisch vorstellt
  • Lappen und Pflanzenöl
  • ein Tau
  • 2 Türgriffe und dazugehörige Schrauben und Dübel
  • passende Winkel, Schrauben und Dübel
  • Schmirgelpapier (grob und fein) oder idealerweise eine Schleifmaschine
  • Akkubohrer und -Schrauber
  • Holzbohrer

haenge_nachttisch_03

Als erstes beginnt ihr damit, die Holzplatte abzuschleifen, um die Oberfläche aufzurauen. Meine war zusätzlich in diesem chicken Gelb lackiert, also war das abschmirgeln unumgänglich :D Zum Glück haben wir mittlerweile eine Schleifmaschine, so musste ich nicht an dermaßen Muskelkater leiden, wie ich es beim Aufbau meiner Regale hatte. Hierfür benutzt ihr das feine Schleifpapier, um keine Katschen in das Holz zu machen.

haenge_nachttisch_04

Als nächstes nutzt ihr das grobe Schleifpapier, um alle Ecken und Kanten abzuschleifen, sodass man sich nix aufratscht, wenn man an das Regalbrett kommt.
Nun könnt ihr mithilfe des Holzbohrers Löcher in alle vier Ecken anbringen. Achtet darauf, dass die Löcher groß genug sind, dass das Tau später besser durchpasst.

haenge_nachttisch_05

Nun geht es daran, euer Brett zu gestalten. Hierfür könnt ihr natürlich Farbe oder Lack nutzen oder das Brett bekleben. Ich habe einfaches Öl genutzt und das Brett damit eingerieben. Der Vorteil des Öls liegt darin, dass es zum einen leicht wasserabweisend wirkt, für die Katze nicht giftig und zudem kostengünstig ist. Pflanzenöl dunkelt mithilfe der Sonne sehr schnell nach und hat einen sehr schönen dunklen Effekt auf Holz (:

Ob ihr lackiert, anmalt oder das ganze mit Öl einpinselt, lasst das Ganze 12 Stunden trocknen, sodass ihr mit dem Brett weiterarbeiten könnt.

haenge_nachttisch_06

Nun geht es darum, das Brett an der Wand zu befestigen. Hänge-Regal gut und schön, aber wenn man es nur hängt, dann ist es doch sehr instabil, trägt keine großen Lasten und die Katze hätte wohl ihre Freude daran :D
Also nutzen wir einfache Winkel, bringen diese ordnungsgemäß an die Wand an, sodass das Brett hierauf Platz findet (Also gut ausmessen!)

haenge_nachttisch_07

Solltet ihr, wie ich, eine Heizung am auserwählten Platz haben, so fällt es natürlich schwerer, die Winkel hinter der Heizung anzubringen. So könnt ihr die Winkel, die hinter der Heizung platziert werden, erst an eurem Brett und dann anschließend an die Wand anbringen.

haenge_nachttisch_08

Ich nutze meinen Nachttisch zusätzlich, um eine sinnvolle und fast-unsichtbare Lösung für meine Steckdosenleiste für Anlage, Nachttischlampe und Handyladeadapter anzubringen. Hierfür habe ich kleine Schrauben in das Brett angebracht und die Steckdosenleiste anschließend drauf geschoben (die meisten Steckdosen-Leisten haben hinten kleine „Kreuze“, die zum Befestigen an Wand und Co. da sind (;).

haenge_nachttisch_09

Zu guter letzt bringt ihr eure beiden Türgriffe symmetrisch, also in genau derselben Höhe vom Brett aus gesehen, an. Nun könnt ihr euer Tau erst durch den einen, und wenn ihr fertig seid durch den anderen, Türgriff hindurch ziehen. Zieht das Tau also hindurch und macht oben einen großen Knoten. Nun führt ihr das Tau zur einen und zur anderen Seite durch die vorgebohrten Löcher und knotet sie gut fest. Wiederholt das Ganze an der anderen Seite bzw. am anderen Türgriff.

haenge_nachttisch_10

Jetzt geht es nur noch an den letzten Feinschliff; Die Deko. Endlich kann ich meinen Platz neben dem Bett ausnutzen und lustig herumdekorieren; die Katze hat ihren Platz am Fenster, um die Vögel zu beobachten usw. (:

haenge_nachttisch_11

Ich bin vollkommen zufrieden mit meinem Nachttisch, weil ich endlich unterbringen kann, was untergebracht werden muss und es zudem super aussieht.

Viel Spaß beim Nachmachen!

b8

Pin it:

Merken

Merken

Ein Gedanke zu „(Wohnlust/DiY) Hänge-Nachttisch

  1. Pingback: (Review/Giveaway/Werbung) gut geschlafen mit Moebelfreude.de * -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.