geschenke, sommerdiy

(Upcycling/DiY) Ombré Lavendelkerzen selbermachen

Hallo, meine Lieben,

auch heute gibt es wieder ein schönes Sommer-DIY für euch, welches wieder einmal gleichzeitig ein Upcycling Projekt ist. Ich muss ja gestehen, dass es mir mittlerweile echt Spaß macht, eigene Kerzen zu kreieren. Ich hatte ja bereits süße Herzkerzen zum Valentinstag und Eierkerzen zu Ostern vorgestellt.

Letzte Woche erst habe ich nämlich schöne Lavendel-Kerzen mit Farbübergang selber gemacht. Lavendel zeichnet sich nicht nur durch seinen tollen Geruch aus, nein, vielmehr wirkt Lavendel entspannend und kann sogar Kopfschmerzen vorbeugen! Gut, dass die wunderschöne Pflanze gerade Blütezeit hat!

Was ihr benötigt:

  • alte weiße Kerzen
  • ein Einmachglas
  • lila Wachsmalstifte
  • Kerzendocht *
  • Lavendelöl
  • Stift
  • Messer
  • Brettchen
  • Topf
  • Aluschüssel

Mehr braucht es auch nicht, um schnieke Lavendelkerzen für den Tisch oder zum verschenken zu zaubern. Achtet darauf, dass ihr möglichst Geruchslose Kerzen verwendet, damit der Lavendelduft gut durchkommt. Lavendelöl gibt es so gut wie überall schon für unter einem Euro zu kaufen!

Als erstes geht es daran,  eure alten Kerzen zu zerkleinern. Ich nutz ein einfaches altes Brettchen und ein halbwegs scharfes Messer. Denkt daran den Docht herauszutrennen. Sobald ihr genügend Wachs habt (Mehr kann man schließlich immer abmachen :p), gebt ihr das Ganze in eine Aluschüssel.

Genauso wie Kuvertüre wird auch Kerzenwachs im Wasserbad geschmolzen; ihr füllt einen Topf mit Wasser und stellt die Aluschale herauf, einen Teil des Wachses, sowie Öl hinein, sodass sie nicht darin schwimmt, sondern nur Kontakt zum Wasser hat.

In der Zeit, in der euer Wachs schmilzt, könnt ihr euer Glas vorbereiten. Stellt den Docht hinein und wickelt ihn oben um einen Stift, sodass er herausragt, aber nicht wieder hineinfällt.
Gebt nun ein großzügiges Stück des Wachsmalstiftes in euer Wachs. Sobald beides geschmolzen und vermischt ist, könnt ihr die erste Lage Kerzenwachs in euer Glas geben. Stellt das Ganze am besten in den Kühlschrank zu aushärten. Sobald die erste Schicht hart ist, könnt ihr die zweite vorbereiten.

Hierzu wieder einen Teil des Wachses in die Aluschüssel geben, dieses Mal etwas weniger vom Wachsmalstift nutzen. Das füllt ihr nun wieder in euer Glas und lasst es erkalten.
Das wiederholt ihr nun und nutzt bei jeder Schicht weniger Wachsmalstift, bis am Ende nur noch das Kerzenwachs bleibt, vergesst aber nicht das Lavendelöl. Lasst das Ganze bestenfalls über Nacht im Kühlschrank.

Jetzt könnt ihr, falls ihr mögt noch einige Lavendeläste hinauf“kleben“, indem ihr oben Teile eurer Kerze mithilfe eines langen Feuerzeuges schmelzt (achtet darauf, am Docht vorbei zu brennen) und die Äste hinaufgebt und leicht andrückt.

Zu guter letzt könnt ihr eure Kerzen nun natürlich dekorieren, wie ihr lustig seid. Ich habe mich für ein einfaches Jute-Band entschieden, in welches ich Lavendeläste geknotet habe.

Fertig ist das Perfekte Geschenk. Natürlich macht sich die leckere Kerze auch supergut auf der Terasse (;

Viel Spaß!

Pin it:

Leave a Reply