(Review/Recipe/Werbung) französische Apfeltarte *

Hallo, meine Lieben,

man merkt richtig, wie ich so langsam vom tristen Herbst in die Winter-Weihnachts-Backstimmung verfalle. Natürlich ist mein heutiges Rezept noch kein Weihnachtsrezept, aber trotzdem ein guter, leckerer und vorallem herbstlicher Tipp! Heute gibt es leckere französische Apfeltarte in Kooperation mit meincupcake.de (:

apfeltarte01Ich weiß, der Herbst ist fast vorrüber, aber Äpfel gibt es eben nicht nur im Herbst, sondern auch im Winter und die Tarte schmeckt vorallem in der kalten Jahreszeit, wenn sie gerade frisch aus dem Backofen kommt, am besten mit Sahne oder leckerem Vanilleeis serviert…mh :D

Ihr benötigt:

  • 150 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 kg Boskop-Äpfel ( entspricht ca. 4-5 Stück)
  • 200g Creme Fraiche
  • 2 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker

Ich persönlich bin ein Riesen Fan von Boskop-Äpfeln, die lassen sich in der Küche nämlich am allerbesten verarbeiten, da sie auch im Backofen ihren Geschmack und die Saftigkeit behalten und nicht trocken oder mehlig werden.

apfeltarte02

Als erstes mischt ihr Butter, Mehl, das Ei den Zucker zusammen, knetet den Teig gut mithilfe eines Handrührgerätes durch und lasst den gesamten Teig dann 15-20 Minuten im Kühlschrank ruhen.
In dieser Zeit könnt ihr damit anfangen, die Äpfel zu waschen, entkernen, schälen und letztendlich in dünne Spalten zu schneiden.
Heizt den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor und fettet eure Form vor. Ich habe mich hier für die Quiche Form von Kaiser entschieden, die ihr bei meincupcake.de für 10,90€  bekommt. Diese hat einen geschwungenen Rand, sowie tiefergelegte Ränder für den Teig an den Seiten.
Gebt nun  den Teig in die Springform, verteilt ihn gleichmäßig.

apfeltarte03

Jetzt müsst ihr die Apfelspalten fächerförmig auf dem Teig verteilen. Fangt bestenfalls an Rand und arbeitet euch zur Mitte vor :D Darauf gebt ihr nun etwas Butter, damit die Äpfel Feuchtigkeit saugen können. Backt das Ganze für ca. 40 Minuten.
In der Zeit könnt ihr die restlichen Zutaten, sprich Eier, Creme Fraiche, Zucker und Vanillezucker zu einer gleichmäßigen Creme vermengen. Diese gebt ihr nach dem Vorbacken auf die Tarte und verteilt sie, backt das Ganze noch einmal 10 Minuten, bis die Eier in der Masse stocken. Den Kuchen danach noch ca. 5-10 Minuten im Ofen lassen und anschließend mithilfe eines großen Siebes (ich habe dieses genutzt)  großzügig Puderzucker verteilen.

Fertig ist eure Tarte (: Guten Appetit!

b8

Pin it:

Merken

Merken

Ein Gedanke zu „(Review/Recipe/Werbung) französische Apfeltarte *

  1. Pingback: (Recipe) Bratapfel ohne Marzipan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.