(Recipe) vegane Schoko-Bananen-Muffins

Hallo, meine Lieben!

Was bin ich froh, dass ich in meinem letzten Rezept nur über unwahrscheinliche vegetarische Diabetiker-Beziehungen geredet habe…nicht etwa über vegane :D Denn heute habe ich(!) ein veganes Rezept für euch, ja richtig, vegan, wer hätte das für möglich gehalten?

Ich muss sagen, dass ich wirklich nix gegen Veganer habe, ganz im Gegenteil. Jedoch würde es mir selber einfach nur unfassbar schwer fallen, denke ich, da es zum einen eine kostspielige Angelegenheit ist, und ich zum anderen nicht ansatzweise wüsste, wie ich gewisse Zutaten sinnvoll vegan ersetzen könnte. Aber das Ganze lässt einen ja auch umso gesünder und bewußter leben, oder nicht? Also wäre es für mich eine Challenge…ok, vielleicht nächstes Jahr :D

veg_schokomuffins01
Gerade beim Backen finde ich es unfassbar spannend, was entsteht, wenn man nur ein paar Zutaten austauscht..und daher präsentiere ich euch heute vegane Schoko-Bananen-Muffins.

Ihr benötigt:

  • 150 g Mehl
  • 25 g Speisestärke
  • 1 Pkg. Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 2 TL Back-Kakao (ungesüßt)
  • 75g gemahlene Mandeln
  • 175 ml Mandelmilch
  • 75 ml Pflanzenöl
  • 2 Bananen
  • 60 g vegane Nuss-Nougat-Creme

Bei diesem Rezept beispielsweise seht ihr, dass Eier einfach durch Bananen ersetzt worden sind, die im Grund eine sehr matschige Konsistenz haben und ideal als Ersatz dienen. Mandelmilch sowie vegane Nuss-Nougat-Creme gibt es mittlerweile glücklicherweise in jedem gutsortierten Supermarkt. Alles easy also.

Als erstes wärmt ihr den Backofen schon mal auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.
Nun mischt ihr in einer großen Schüssel alle trockenen Bestandteile, sprich Mehl, Stärke, Backpulver, Salz, Zucker, Vanillezucker, Back-Kako und Mandeln. Das geht einfach mit einem Löffel oder der Hand.
Jetzt werden die Milch, das Öl, die (zerstampften) Bananen, sowie die Creme zerkleinert und vermischt. Ich habe das ganz einfach im Smoothie Maker gemacht, sprich Banane klein geschnitten, die Nuss-Nougat Creme hinein und etwas der Milch, damit sich das ganze besser später besser den anderen Zutaten hinzufügen (und auswaschen!) lässt. Und genau das tut ihr nun auch. Mischt eure Bananen-Schoko-Milch-Öl Masse den trockenen Zutaten hinzu und knetet das Ganze mit einem Handrührgerät, bis es eine gleichmäßige Masse ergibt.

veg_schokomuffins02

Jetzt gebt ihr den fertigen Teig noch in die Muffinförmchen und lasst das Ganze rund 25 Minuten im Backofen.

Und Tadaa! So entstehen wunderbar fluffige vegane Muffins (:

Liebe Grüße,

b8

Pin it:

Merken

Ein Gedanke zu „(Recipe) vegane Schoko-Bananen-Muffins

  1. Pingback: Diese 7 Grundrezepte für Muffins und Brownies brauchst Du immer - Tea and Scones

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.