(Recipe) Himbeer-Blätterteig-Küchlein

Hallöchen, meine Lieben.

Das mit dem Wetter ist auch so ’ne Sache, oder nicht? Sonntag, Montag, Dienstag strahlender Sonnenschein und für heute einmal mehr Weltuntergangsstimmung vorhergesagt. Ehm, juchu!
Dem trotzdem wir aber mit einem schön sommerlichen Rezept, denn heute gibt es nicht nur ‚was für den Gaumen, sondern auch fürs Auge, denn es gibt Himbeer-Blätterteig Küchlein.

Ja, sehr nützlich, ob fürs Brunch oder einen Nachmittags-Kuchen. Wirklich schön deftig und gleichzeitig unglaublich lecker. Mit den Früchten könnt ihr natürlich variieren, ich habe mich für Himbeeren entschieden, denn die sind nicht nur fruchtig süß, sondern haben zudem einen schönen sauren Nachgeschmack, wie ich es mag.

Ihr benötigt:

  • eine Rolle Blätterteig
  • Himbeermarmelade
  • Quark
  • Himbeeren (zur Deko)
  • Zucker (zur Deko)

Vom Prinzip her kommt es diesem Rezept schon sehr nahe, ist aber eben die süße Variante (und eher weniger zum Frühstück geeignet, eben eher fürs Brunch :D).
Bestreicht euer Muffinblech mit genügend Öl und wärmt den Backofen schon einmal auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.
Jetzt teilt ihr den Blätterteig – Erst halbiert ihr ihn längst, dann schneidet ihr jeweils 3 ungefähr gleichgroße Quadrate aus.
Bettet eure Blätterteig Quadrate nun in die Muffinformen – Mitte zuerst und dann vorsichtig in die Seiten drücken, sodass die Ecken überhängen und ihr eine Art ‚Nest‘ habt.

Nun füllt ihr je einen halben Eßlöffel der Marmelade in die Nester, gefolgt von einem halben Eßlöffel Quark und wiederrum einem hlaben Eßlöffel Marmelade, geschichtet also. Nun könnt ihr oben drüber natürlich noch nach Belieben Himbeeren füllen, ist aber kein Muß.
Verschließt eure Nester nun mit den überbleibenden Ecken, sodass sie zu ‚Päckchen‘ werden. Ich habe oben herauf noch eine Himbeere gesetzt, weil es so süß aussah. Ein bisschen Zucker drauf, weil der im Backofen so schön karamelisiert.
Nun ab damit in den Ofen, unzwar für 20-25 Minuten.

Jetzt müsst ihr sie noch etwas auskühlen lassen, damit ihr keine Pampe habt :D Die Marmelade hält den Blätterteig  eben sehr feucht.

Guten Appetit!

Pin it:

Merken

12 Gedanken zu „(Recipe) Himbeer-Blätterteig-Küchlein

  1. christine polz

    Die sehen wirklich sehr lecker aus.
    Da kriege ich gleich wieder Hunger…

    Schau mal bei etsy. ;) Da gibt’s solche Ledertaschen zu wirklich bezahlbaren Preisen. Ansonsten waren die echt immer totaaal überteuert.

    Die Reise habe ich gut überstanden. Sogar das Fliegen. Obwohl ich da echt immer Panik schiebe. Aber die Flüge waren zum Glück relativ ruhig und ich bin keinem Sitznachbarn um den Hals gefallen oder so. Puh. :)

    Macs sind aber halt auch super teuer… natürlich lohnt sich die Investition, aber meiner Meinung nach nur, wenn man sie für die Arbeit braucht. Ansonsten echt nicht. Arbeit ist halt was anderes, da brauche ich einfach einen großen Bildschirm usw, aber ich hatte sogar noch zwei, drei Monate nach der Selbständigkeit meinen alten PC. Dann war der aber hin und es musste eh was neues her.

    Das mit dem Filmentwickeln machen ja viele. Eigentlich kann das ja nicht soooo schwer sein. Zumindest habe ich gelesen, dass man wohl s/w Filme recht gut selbst entwickeln kann. Aber bei so was bin ich auch immer total vorsichtig und verwende Handschuhe oder so. ;)
    Müller war lange hier der einzige Drogeriemarkt und daher ist das immer noch die erste Wahl.

    Ist halt leider doof. Aber so ist das Leben machmal. Cellluite hat man oder nicht. Da kann man echt nicht so viel dagegen machen. Ich finde es halt manchmal doof, dass ich jetzt echt dünn bin und trotzdem das Pech habe… puh…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.