(Recipe) die perfekte Pizza

Hallöchen, meine Lieben.

Ich muss zugeben, es gibt nicht viele Gerichte, von denen man sagen kann, dass sie beinahe von jedem gegessen werden. Genauso wenig gibt es Gerichte, die so individualisierbar sind wie….Pizza!
Ich muss zugeben, ich kenne keine Person, die nicht halbwegs gerne Pizza isst. Ob American- oder Italian-Style, ob fertig oder selbstgemacht. Ob Tomate und Mozarella oder Gyros Pizza, es gibt soviele zahlreiche Variationen und Arten, was Pizzen angeht, dass ich da mittlerweile selber nicht mehr mitkomme.

DSC_5460

Also halten wir fest, Geschmäcker sind verschieden – Daher werde ich euch heute nur indirekt „die perfekte Pizza“ präsentieren, sondern viel mehr den Pizzateig und die Pizza-Sauce, wie sie für mich perfekt sind (; Nur falls ihr schon einmal selber Pizza machen wolltet und kein gescheites Rezept kanntet.

Ihr benötigt:

  • 500g Mehl
  • 1 EL Salz
  • 1 Pkg. Hefe
  • ½ EL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 330 ml Wasser

Diese Zutaten fügt ihr erst einmal in eine Schüssel und knetet das Ganze, bis es eine gleichmäßige klebrige Masse ergibt. Den Teig deckt ihr nun ab und lasst ihn in der Küche bei Raumtemperatur eine Stunde lang gehen.
Tipp: Im Vorteil sind die Leute mit einer Brotbackmaschine :D Alle Zutaten hineingeben, auf die „Teigfunktion“ stellen, anschalten und zack 1,5h warten (;

In der Zeit in der der Teig zieht, könnt ihr schon einmal die Sauce vorbereiten:

  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 5 EL Tomatenmark
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Peperoni/Chili
  • Pfeffer, Salz, Oregano…

Als erstes gebt ihr die Tomaten in einen Topf, dazu die restlichen Zutaten bis auf die Chili-/Peperonischote. Lasst das Ganze ein wenig köcheln, rührt gelegentlich und entkernt und schnippelt die Schote und gebt sie anschließend hinzu. Ich würde die Sauce auf einer niedrigen Stufe kurz köcheln lassen, bis sie hochkocht, natürlich zwischenzeitlich umrühren, damit auch nix anbrennt. Wenn die Sauce einmal hochgekocht ist, könnt ihr die Platte ausstellen und den Topf zur Seite stellen

kmopfsdks-25C3-25BC
Sobald euer Teig nun fertig aufgegangen ist und der Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorgewärmt ist, deckt ihr das Backblech mit Backpapier ab und verteilt den Teig hierauf.
Mein Tip: Nutzt kein Mehl, sondern ölt eure Hände gut mit Olivenöl ein. So lässt sich der Teig super gleichmäßig verteilen und klebt euch nirgendswo fest (;

Jetzt noch Sauce, Käse und Belag darauf verteilen und das Ganze für ca. 20-25 Minuten in den Backofen schieben.

cdtzbvuonjipnm

Und tadaa! Eine wunderbare superfluffige Pizza, mit einem Süß-Scharfen-Aufstrich und eurem Belag nach Wunsch.

Lasst es euch schmecken!

Was ist euer Pizza Geheimrezept? Mögt ihr’s lieber selbstgemacht oder fertig?

b8

Merken

6 Gedanken zu „(Recipe) die perfekte Pizza

  1. Nastja

    Die sieht echt lecker und sehr fluffig aus, eigentlich mag ich lieber dünnen Boden, aber ich glaube ich sollte einfach auch mal eine selbstgemachte fluggige Pizza ausprobieren…

    Antworten
  2. Caddü

    MOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOWAAAH <33 *___* Sieht die deliziös aus!! Ich liebe fette, saftige Pizza… <33 Da stinkt die mikrige dünne von Ristorante sowasvon gegen ab. :D Die hab ich nie gemocht. XD

    <33

    Antworten
  3. Sabrina

    Du erinnerst mich gerdae daran dass ich meinen Banner neu machen wollte :D
    Binde deinen auch gleich ein, sieht übrigens super aus!
    Persönlich mag ich lieber selbstgemachte Pizza mit ganz dickem Boden und Hackfleisch,Tomaten, Zucchini, Pilzen und Käse.

    Liebe Grüße zurück!
    Sabrina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.