(NC-Review/Werbung) DaWanda: Sweet Mam’selle *

Hallo, ihr Lieben.

Vielleicht erinnert ihr euch ja, kurz vor Weihnachten habe ich meine erste Bestellung bei Yankee Candles aufgegeben. Natürlich habe ich sie sofort durchgetestet und durchgerochen. Schnell musste ich allerdings nicht nur feststellen, wie wunderbar intensiv die Candles rochen, sondern auch dass, egal wie wenig Tartes ich nutzte, ich immer wieder Kopfschmerzen von den netten Dingern bekam. Außer Christmas Cookie haben die teuren Tartes leider allesamt stechende Kopfschmerzen bei mir verursacht und bis heute weiß ich leider nicht wieso.
Da ich aber dennoch nicht auf die wunderbaren Duftmelts verzichten möchte, habe ich mich dann mal auf die Suche nach sommerlichen Alternativen gemacht. In Deutschland gibt es echt neben Yankee und dem neuen Shop the Sparkle recht wenige Firmen, die Duftmelts vertreten.
Bei DaWanda bin ich aber letztendlich fündig geworden. Die liebe Silke von Sweet Mam’selle vertreibt sowohl in ihrem DaWanda Shop, aber noch vielmehr in ihrer Facebook Gruppe zahlreiche Duftmelts in verschiendsten Formen und Gerüchen.

Wildberry Mousse – 6,89€ // Baby Powder – 3,35€ // Cinnamon Buns – 2,89€ // Papaya Guava Mango – 2,35€

Da ich die Shopinhaberin damals bei DaWanda angeschrieben hatte, war es an sich kein Problem Kontakt zu halten, sie hatte mir damals dieses Paket zum Testen, sowie den Facebook Gruppe Link geschickt. Die Gruppe an sich finde ich zuckersüß – Regelmäßig tauschen sich dort die glücklichen Kundinnen über ihre Duftmelts aus, es gibt die Preislisten und Bilder der Produkte…Seit neuestem besteht auch ein normaler Online-Shop, welcher unter SweetMamselle.de zu erreichen ist (:
Nun  stelle ich euch aber mal die einzelnen Düfte aus meinem Päckchen vor:

Wildberry Mousse erhaltet ihr für 6,89€ im Shop, es ist eine Art Riegel, ganz in Beeren-Pastell gehalten und im oberen Teil mit Glitzer und Herzchen dekoriert, sehr süß (:

Auf der Rückseite ist nun deutlich erkennbar, dass die Melts wirklich Riegelartig eingeteilt sind, ihr öffnet die Verpackung und knickt euch die gewünschte Zahl der Melts vom Riegel ab, bevor ihr sie auf die Duftlampe gebt.
In diesem Fall ist die Warnung (‚Nicht zum Verzehr geeignet!‘) Wirklich sehr angebracht – Der Melt sieht nicht nur aus, wie ein Riegel Schokolade, sondern riecht auch noch wunderbar fruchtig nach Beeren, wunderbares Produkt!

Baby Powder ist für 3,35€ pro 2 Stück im Online Shop erhältlich. Geliefert wurden sie mir in zwei Herzförmigen Formen. Sehr nett.
Da Baby Powder ein allseits bekannter und genauso beliebter Duft aller Tart-/Meltfirmen zu sein scheint, freue ich mich einmal ein Stück dieses Geruches testen zu können :D Ich konnte mich schon  nicht mehr wirklich an den Geruch von Babypuder erinnern (woher auch?), aber bereits als ich den Melt einlegte, kam er mir wieder in den Sinn. Warm und sinnlich, weniger fruchtig, dafür aber ‚weich’…wisst ihr, was ich meine? Ich fand es auf jeden Fall richtig gemütlich :D

Cinnamon Buns hat, wie ich finde, neben dem Beerenmix die zweitschönste Form in meinem Paket. Für 2,89€ bekommt ihr ein kleines Melt, das von der Aufmachung her stark an einen Streuselkuchen erinnert. Riechen tut es sehr sehr lecker nach Zimt. Leider ist Zimt für mich eher etwas weihnachtliches und passt daher jetzt nicht mehr sooo gut, aber das macht ja nix.

Die Papaya Guave Mango FlipFlop Melts für 2,35€ sind von der Form wohl die außergewöhnlichsten Melts, eben Flip Flop. Riechen tun sie auf jeden Fall göttlich. Ich bin ja kein Fan von Fruchtdüften, weil sie z.B. in Duschgels recht künstlich sind. Das ist bei den Melts nicht so. Sie riechen süß, frisch und fruchtig und ganz und garnicht künstlich.

 Duftlampe – Nanu Nana – 2,99€
Auf jeden Fall finde ich die Melts von Sweet Mam’selle sowohl optisch, als auch Kopfschmerz-technisch wesentlich besser als die Yankee Tarts. Hier kann man ebenfalls super portionieren, aber ich habe, kurioserweise, keinerlei Kopfschmerzen bekommen. 
Wer also eine optische und geruchstechnische Alternative zu den Yankee Candles sucht, ist bei Sweet Mam’selle genau richtig.
 
Mögt ihr Duftmelts? Welche sind eure Favoriten?
Liebe Grüße

Merken

7 Gedanken zu „(NC-Review/Werbung) DaWanda: Sweet Mam’selle *

  1. christine polz

    Ich kann das mit den Kopfschmerzen gut nachvollziehen. Gerade intensive Gerüche machen mich da auch sehr anfällig dafür…
    Ich kann das in Kaufhäusern etc. oder bei manchen Freunden auch oft nur schwer ertragen.

    Dankeschön! An der Idee haben wir auch ganz schön lange herum gefeilt, wir mussten ja ganz schön Zeug zusammen suchen und ich habe damit wohl den ein oder anderen Menschen ein wenig wahnsinnig gemacht. ;)
    Das ist zwar nicht möglich, aber gerade so ein Lob à la würdest du doch nur näher wohnen, freut mich wirklich immer sehr!! :)

    Ich bin halt so klein. Von dem her… bei mir sind die Ärmel halt sehr schnell zu lang und je nachdem finde ich das schon mal doof. So als Kuschelpulli ist das echt in Ordnung, aber wenn man bei der Arbeit eben seriöser auftreten will…

    Antworten
  2. jule

    haha nee nee das waren keine pflaster XDD so sieht der schuh aus weil um den rand nochmal durchsichtiges plastik ist :))

    und diese düfte sehen ja mehr als süß aus XDDD könnte man glatt mit süßigkeiten verwechseln XD
    lg ;**

    Antworten
  3. christine polz

    Ich finde, dass es gerade bei solchen Läden oftmals echt total hart ist überhaupt dran vorbei zu gehen… also auch bei Douglas oder so… da erwartet einem schon auf der Straße eine intensive Duftwolke… ^^
    Ich stelle es mir gar nicht so einfach vor da drin zu arbeiten… man riecht doch dann irgendwann gar nicht mehr richtig?! ^^

    Ich kann dich da zwar gut verstehen, aber gerade in dem Bereich sind die Fotoideen schon so ausgeschöpft, wie ich finde. Da muss man schon extrem viel Zeug haben, tolle Kleider usw., um in der Richtung noch was zu machen, was noch nicht schon zu oft da war und jeder kennt…
    In Aachen ist der Wohnungsmarkt sicherlich genauso überteuert und schwierig wie hier. Also: nein danke. ;)

    Nee, das meinte ich jetzt nicht so, dass ich sonst wie rum rennen würde. ;) Aber ich bin ja Selbstständig und da hat man ja einfach nicht nur die Shootingtage, sondern muss auch mal irgendwo hin und sein Buch vorzeigen usw. Und da passt man dann schon etwas anders auf Klamotten auf, als wenn man einfach „nur“ arbeiten geht, am Ende auch noch weiß, dass man dreckig wird usw.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.