(NC Review/Recipe/Werbung) Grinti Grüntee * & Mandarinen Quark Cupcakes

Hellouw, ihr Lieben.

Wenn ihr mir bei Facebook folgt, wisst ihr, dass ich letztens fremdgebloggt habe, unzwar bei der lieben Anni von wasserstofferoxid. Nichtsdestotrotz will ich meinen Lesern das Rezept natürlich nicht vorenthalten :p
Aber erst einmal zu etwas anderen. Bei diesem komischen Wechselwetter und auch allgemein liebt mein Körper warme Getränke. Da ich allerdings spätestens beim dritten Kaffee auf dem Tisch tanze, greife ich da dann doch meistens zu Tee. Ich bin ein echter Teeliebhaber und horte zuhause Unmassen verschiedener Sorten; Von Winter- über Chaitee, eben alles. An eines habe ich mich allerdings noch nicht rangewagt; unzwar grünen Tee. Grinti waren so freundlich mir zwei Sorten ihres Tees zum Testen zur Verfügung zu stellen.


Ihr kennt Grinti nicht? Grinti ist ein kleiner deutscher Online-Shop, der noch relativ neu ist. Dort werden zwei Sorten japanischen Grüntees verkauft. Nur zwei? Ja richtig, der Shop  hat sich auf zwei Sorten spezialisiert.

Zum einen den Gyokuro Grüntee, einem eher lieblich leichten Grüntee. Zum anderen den Sencha Grüntee, der erfrischend wirkt, aber auch verfeinert werden kann. Beide Tees haben so also ihre ganz persönliche Note.

Gebt den Tee in ein Teesieb und schüttet ihn in den angegebenen Temperaturen auf. Ich war ganz überwältigt, als Grinti mir teilweise schon Anleitungen zur Zubereitung mitgeschickt hat. Wahnsinn. Ich selber wusste garnicht, dass Tee so wandelbar sein kann :D Mehr dazu könnt ihr aber auch auf ihrem Blog erfahren.

Naja, wie ich euch eben erzählt habe,werde ich von Kaffee ganz und gar wuselig. Da muss ich sagen, dass der Tee auch vollkommen gut zu meiner nächsten Speise passt (ich rede aus Erfahrung!):

Mandarinen-Quark Cupcakes

Ihr benötigt:

  • Förmchen
  • 120g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • abgeriebene Zitronenschale
  • 2 Eier
  • 120ml Öl
  • 200ml Buttermilch
  • 200g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • eine kleine Dose eingelegte Mandarinen
  • 1/2 TL Natron

Als erstes heizt ihr den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vor.
Ihr gebt nun Zucker und Vanillezucker, sowie die Zitronenschale in eine Schüssel, gebt die Eier hinzu und rührt das Ganze mit dem Handrührgerät, bis es schäumt.
Gebt nun unter ständigem Rühren das Öl, Mehl, Natron, Buttermilch und Backpulver hinzu und rührt weiter, bis das Ganze eine gleichmäßige dickflüssige Masse gibt.
Jetzt gebt ihr den Teig mithilfe eines Löffels in eure vorbereiteten Muffinförmchen. Verteilt jeweils zwei der Mandarinenscheiben auf zwei Muffinsförmchen, legt diese einach in den Teig und stellt das Ganze für ca. 20 Minuten in den Backofen
In der Zwischenzeit könnt ihr das Topping vorbereiten.

Für das Topping:

  • 1 Pkg. Paradiescreme Stracciatella
  • 300ml Sahne
  • 110g Mascarpone
  • 30g Quark
  • 2 EL Schokoraspel

Gebt nun die Paradiescreme in eine weitere Schüssel; fügt die Sahne hinzu und schlagt das Ganze bis es eine steife Masse ergibt. Nun gebt ihr die restlichen Zutaten hinzu und rührt das Topping bis es gleichmäßig ist.

Sobald die Muffins fertig, sowie ausgekühlt sind, gebt ihr euer Topping in eine Spritztüte und verziert damit eure Cupcakes. Nach Belieben könnt ihr auch noch Schokoraspeln darauf streuen oder eine Mandarine auf die Sahne legen.
Fertig!

Habt ihr bereits Erfahrungen mit dem wandelbaren Grüntee gemacht?

Pin it:

Merken

Merken

9 Gedanken zu „(NC Review/Recipe/Werbung) Grinti Grüntee * & Mandarinen Quark Cupcakes

  1. jule

    wuaaah die cupcakes sehen sooo lecker aus *Q*
    davon hätte ich jetzt bitte gerne einen haha :D
    leider kann ich dir garnicht sagen woher die nieten sind weil ein freund sie mir damals rangemacht hat
    aber ich glaube die gibts auf ebay :))
    lg ;**

    Antworten
  2. christine polz

    Die Cupcakes sehen wieder super aus! Meine Schwester hat dann letzte Woche auch mal welche für uns gemacht, allerdings etwas simplere. ;)

    Viele sehen das mit dem Modeln eben viel zu einfach und auch zu leicht. Man muss halt auch da wirklich ein paar Dinge wie Professionalität und Verlässlichkeit mitbringen und es kommt nicht von ungefähr, warum Models manchmal einen etwas seltsamen Ruf haben. ;)

    Antworten
  3. Pumkin Purr

    Ich stehe ja auch auf Eis! Also klar, würde mich freuen wenn wir mal ein Eis essen gehen :) Jaa ich hasse es Bewerbungen zu schreiben aber generell kann es ja nur besser werden :D

    Also trinke wenn dann nur Früchtetee aber vielleicht sollte ich mal grünen (und schwarzen) Tee probieren :D Die Cupcakes sehen übrigens sehr lecker aus *-* *sabber*

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.