life

Monatsrückblick 3/2018

Hallo, meine Lieben,

Es ist Ostern und heute ist tatsächlich der vorletzte Tag im März – Wahnsinn, ich habe garnicht wirklich was vom Monat mitbekommen, geht es da noch jemandem so?

Heute gibt es einen Selfie-lastigen Monatsrückblick – Aber wieso auch nicht? :p ein bisschen Selbstliebe muss ja auch mal sein.

getan:

herzlich Willkommen im Semesterferien-Loch. So schön ich freie Zeit auch finde, so schnell schlaucht es mich auch, weil ich ein Mensch bin, der schnell nix mit sich anzufangen weiß und dann zur Unproduktivität neigt :D Ich habe diesen Monat für euch sehr viele Oster DIYs gepostet und das, obwohl ich Ostern nicht einmal besonders mag. Ansonsten habe ich meine Freizeit..effektiv nicht genutzt haha. Ich habe viel gezockt, viel gesehen und sonst relativ viel Seele baumeln lassen – Wenn eben auch keine Klausuren anstehen…

gedacht:

Dass lange freie Zeit definitiv nix für mich ist. Das merke ich jedes Mal, das war auch schon während der Schulzeit in den Sommerferien so und wird auch immer so bleiben. Dann plagt einen das Fernweh – Ohja. Diese Ferien war das Budget leider zu eingeschränkt, um mal eben weg zu fahren. Vielleicht wird es über Pfingsten oder so ja etwas. Jedenfalls ist da einiges in Planung und ich freue mich schon, euch auf meine Reisen mitzunehmen ♥

gesehen:

Natürlich habe ich (aufgrund der vielen Zeit) auch sehr viele Serien geguckt haha. Naja, sehr viel ist auch wieder übertrieben. Scrubs habe ich mir noch einmal (fast!) komplett angesehen (mal ehrlich, was soll die letzte Staffel? Die mag doch keiner…) und noch dazu wieder einmal King of Queens. Ich liebe diese Serie einfach so und weiß echt nicht, was so viele Leute gegen sie haben. Momentan bin ich, mal wieder, an Mr. Robot dran. Die Serie ist schließlich immernoch eine meiner liebsten Serien.

gehört:

Da natürlich auch nochmal ein großer Frühjahrsputz anstand, habe ich mir direkt eine Hausarbeits-Playlist angeschafft. Wer keinen deutschen Hiphop mag, sollte sich lieber fern halten, denn es wird leicht…asozial :D Ansonsten liebe ich diese Playlist wirklich sehr.

geliebt:

Definitiv meine Eyebrow Pomade von Anastasia Beverlly Hills. Ja, die nutze ich schon lange, aber ich war so geizig, nachzukaufen, dass ich meine die letzten Monate nur noch auskratzen konnte  – Schande über mich. Nun habe ich endlich eine neue, sogar in einer neuen Farbe (nein, die ist noch nicht im Bild) und liebe sie umso mehr. Ich habe mich für Auburn entschieden, weil das eben besser zu meinen roten Haaren passt. Und es passt! Ebenfalls für mich entdeckt habe ich Gel Eyeliner – Mal wieder. Ich liebe momentan einen schönen Cateye-Lidstrich.

all in all:

Nicht viel zu meckern außer das Luxusproblem von zuviel Freizeit und zu wenig zu tun. Meine letzte Klausur schreibe ich nächste Woche Freitag und dann geht auch schon das neue Semester los, auf das ich mich ungemein freue (: Im vierten Semester können wir unsere Kurse endlich selber zusammen stellen. Es wird anspruchsvoll aber auch interessant! Ich freue mich auf Online-Marketing und Medienproduktion!

Wie war euer Monat denn so?

Leave a Reply