life

Monatsrückblick 2/2018

Hallo, meine Lieben,

Da bin ich wieder – Frisch erholt von der Klausurphase und auch mein Blog strahlt im neuen Glanz! Ich habe mich entschloßen, dass sich hier so einiges ändern wird, mehr dazu unten!

Also erst einmal herzlich Willkommen zu meinem ersten Monatsrückblick. Und natürlich zum Blog-Relaunch!
In meinem Monatsrückblick erzähle ich euch, was diesen Monat bei mir so los war, mich beschäftigt hat, und und und.

getan:

Ich habe im Februar….Klausurphase. Was gleichbedeutend mit etlichen Nervenzusammenbrüchen und „keiner Freizeit“ ist – Ich habe versucht einen Ausgleich zwischen beidem zu finden – hell ya. Trotzdem war ich diesen Monat zu gestresst, vorallem zu gestresst um zu bloggen, wie man gemerkt hat.
Nach der Klausurphase hieß es erst einmal – Ausspannen. Normalerweise stürze ich mich nach Klausuren entweder in Arbeit oder ich verfalle im durchgehenden Gammel-Modus. Aber mein neues Layout verrät euch ja schon, dass ich nicht gänzlich untätig war. Dennoch brauchte ich ein bisschen Zeit für mich.

gedacht:

Definitiv Dinge, ähnlich wie „Klausurphase ich hasse dich.“ :D Aber das kennt man ja. Silvester habe ich beschlossen, dass 2018 „mein Jahr“ wird. Und bis jetzt sieht es sogar ziemlich danach aus, als wenn mein einziger „Vorsatz“ tatsächlich in Erfüllung geht. Denn abseits des Uni-Stress‘ geht es mir gut, sogar richtig gut. Die Winterdepression ist rapide abgeschwacht und die gute Laune hält – trotz Wetter, Einzug.
Außerdem gibt es hier, wie schon gesagt, einige kleine Änderungen. Ich habe Ende letzten Jahres eine kleine Insta-Umfrage gestartet, die beschlossen hat, dass es dieses Jahr mehr DIY und weniger Beauty gibt. Ja, genau, weniger Beauty. Ich arbeite seit Jahren an meinem Blog, der hauptsächlich Beauty behandelt, und will auch nicht gänzlich darauf verzichten, aber irgendwie habe ich den Spaß daran verloren, tagtäglich darüber zu schreiben. Ich werde nicht komplett darauf verzichten, aber dennoch mehr Bastelideen für euch  bereit halten – Klingt gut? Mach ich so.

gesehen:

Seit Dezember habe ich irgendwie so eine „Sitcom“ Phase, die sich bis in den Februar gezogen hat. Zu Klausur-Zeiten habe ich Big Bang Theory durchgeguckt – Genau das richtige im Stress. Das kann nebenbei laufen und dennoch muss man nicht aufmerksam gucken.
Ich habe allerdings auch einige neuer Serien durchgesehen, von denen ich euch die Tage eine vorstellen werde – Stay tuned.

gehört:

Ich gestehe, mittlerweile bin ich Spotify abhängig :D Ich habe jahrelang Juke genutzt, weil ich ja bei Media Markt gearbeitet habe und dementsprechend vertraut mit dem tollen Dienst war.  Aber jetzt im Studentenalltag ist Spotify einfach günstiger und, ich gestehe, die Musikauswahl und die allgemeinen Funktionen sind einfach besser.
Mittlerweile habe ich auch so einige Playlists erstellt – Natürlich sehr 90er lastig, haha. Meine liebste Playlist ist diese hier: Voll mit meinen Indie und Britpop Favoriten und einigen meiner liebsten 90er Songs.

geliebt:

Dieses Jahr war der erste Valentinstag, an dem ich tatsächlich etwas bekommen habe, unzwar diese wunderschönen Blumen. Ich liebe Blumen ja total, daher habe ich mich besonders gefreut ♥
Außerdem hat es mir, jetzt bei den kalten Temperaturen und der nervigen Heizungsluft, vorallem diese Creme angetan. Ein bezahlbarer Heiliger Gral für trockene Haut, der meine Haut sichtbar pflegt und schützt.
Übrigens habe ich Pokémon Go wieder für mich entdeckt – Wooho. Es macht einfach nur Spaß, die kleinen Taschenmonster zu fangen.

gemeckert:

Gemeckert habe ich diesen Monat zuviel – Großes Sorry an meine Umwelt. Aber da der Stress nun vorüber ist, bin ich wieder ganz handzahm.
Mein absolutes Fail-Produkt diesen Monat ist leider Gottes mein Kat Von D Tattoo Liner. Am Anfang war er noch super, aber er hat mit und mit an Deckkraft verloren, was für den Preis ziemlich nervig ist. Jetzt verlasse ich mich wieder auf die guten alten Drogerie-Produkte – zumindest, was den Eyeliner angeht.

all in all:

Ich bin schon irgendwie froh, dass der Februar vorbei ist, auch, wenn ich die freie Zeit voll ausgenutzt habe. Ich bin bereit zu neuen Taten :D Organisatorisch fehlt noch ein Teil meines Mediakits und … die Steuererklärung, aber das bekomme ich auch noch hin.
Jedenfalls bin ich überaus glücklich mit meinem neuen Layout – Danke nochmal an die liebe Nikki von NN Designart für die Hilfe! Du bist die beste ♥

Ich wünsche euch allen einen guten Start in den März!

Leave a Reply