(DiY) Schrank-Garderobe für Schmuck und Accessoires

Hallo, meine Lieben,

Ich muss ja sagen, so sehr ich meine Katze liebe und schätze, so schwierig gestaltet sich das Leben mit ihr manchmal – flauschige Pullis, sowie Kartons werden sofort beschlagnahmt (sich darauf legen zählt bereits als Eigentumsbekundung!), Kopfhörer sollte man generell nirgends liegen lassen, Stifte eignen sich einfach nur perfekt zum Fußball trainieren und von Schmuck will ich garnicht erst anfangen.
Was also tun mit vielen Ketten, die außerhalb der Katze aufbewahrt werden müssen und trotzdem ihre Ordnung behalten sollen?

schrankgarderobe_01

Wie wäre es mit: In den Schrank stecken!
Zugegeben ist dieses DIY nicht nur etwas für Katzenmütter und – väter, sondern auch für die, die trotz wenig Platz viel Ordnung für Ketten, Armbänder, Mützen und Clutches wollen.Eigentlich ist es ein sehr einfaches Tutorial, das euch zu sehr viel Platz verhilft. Das schwierigste ist die handwerkliche Fähigkeit, die vielleicht nicht jeder Mensch von euch besitzt (ich bin ja eher der kreative Planer, als der, der hämmert :D).

schrankgarderobe_02

Alles, was ihr hier benötigt:

  • Bretter, von der Breite schmaler als die Schranktüre
  • Knäufe oder Garderobenhaken
  • Türaufhänger
  • Bleistift
  • Zollstock
  • Akkubohrer und -schrauber
  • Hammer

Eigentlich habe ich bei diesem DIY alles ge-upcycled, aber ich gehe einfach mal nicht davon aus, dass jemand, wie wir alte Schränke und Garderobeneinzelteile hortet :D
Wie schon erwähnt sollten eure Bretter von der Breite her schmaler sein, als die Schranktüren selber, die Höhe könnt ihr natürlich variieren.
Die Knäufe und Garderobenhaken gibt es im Baumarkt für 0,50€-4€ je nach Vorliebe. Türaufhänger schon bei Kik für ein paar Euros im Set.

schrankgarderobe_03

Als erstes gilt es die Knäufe oder Haken anzubringen. Hierfür legt ihr sie auf euer Brett, messt aus ob sie symmetrisch sind und zeichnet anschließend an, wo gebohrt werden muss.
Anschließend wird gebohrt und die Haken im Anschluß angebracht.

schrankgarderobe_04

Als nächstes müsst ihr die Türaufhänger vorbereiten. Im Normalfall haben sie eine „S“-Form. Es gilt nun aber, die Form, an der normalerweise Jacken und Co. hängen, zu begradigen. Mit einem Hammer braucht ihr dafür nur einige Minuten. Nun bohrt ihr in die Aufhänger (ich habe 2 pro Brett genutzt, auch hier könnt ihr mit 2+ variieren) jeweils symmetrisch zwei Löcher mit dem Akkubohrer, um diese anschließend an die Rückseite eures Brettes anzubringen.
Jetzt heißt es nur noch am Brett anzeichnen, bohren, und die Türaufhänger anschließend mit dem Akkuschrauber anbringen. Jetzt hat euer Brett Stabilität und Halt und kann über der Schranktür von innen angebracht werden, ohne dass die Schranktür offen stehen bleibt.

schrankgarderobe_05

Am Brett könnt ihr nun aufhängen, was ihr wollt. Ich habe direkt zwei Bretter gezaubert. Eines für meine Ketten und Armbänder (und selbst das ist schon überfüllt…Schande über mein shoppingbegeistertes Haupt), eines für Mützen in der anderen Schranktüre.

Wo bewahrt ihr euren Schmuck auf?

b

Pin it:

Merken

Merken

Ein Gedanke zu „(DiY) Schrank-Garderobe für Schmuck und Accessoires

  1. Tina Carrot

    Vielen Dank für das tolle DIY – ich bewahre meinen Schmuck entweder in den Originalkartons (super Platzverschwendung!) oder einer Schmuckschatulle auf, was beides relativ viel Platz wegnimmt.

    Deine DIY ist perfekt, vielleicht werde ich mich mal an ihr probieren. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.