creative, diy, geschenke, valentinsdiy

It’s Valentine’s: Kartenspiel Gutscheinbuch

Hallo, meine Lieben,

Es geht weiter mit meinen kleinen Valentins-DIYs. Heute ein wenig weniger Herzen und weniger klischeehaft, dafür umso mehr, das ihr individualisieren könnt.

Heute geht es um ein selbstgemachtes Gutschein-Büchlein mithilfe eines Kartenspieles. Die Idee dazu ist mir gekommen, als ich diesen Pin hier gesehen habe – da geht es vielmehr um Sprüche, aber so ein Gutscheinbuch für das komplette Jahr ist auch ziemlich cool.

Praktisch ist, dass ein normales Pokerspiel über 55 Karten hat, heißt, dass es für jede Woche im Jahr+Deckblatt+2 Joker-Karten eine Karte gibt (;

 Was ihr benötigt:

  • Ein Poker-Kartenspiel (meins ist von Amazon *)
  • Locher
  • 2  Ringe für Schlüsselanhänger
  • Bastelkarton
  • Stifte
  • Schere + transparentes Paketklebeband

Ein Kartenspiel erhaltet ihr natürlich in jedem Laden, in dem es auch Gesellschaftsspiele gibt, achtet nur auf die Kartenanzahl, denn die sollte 55 betragen.

Als erstes fangt ihr an, alle Karten gleichmäßig zu lochen. Hierzu natürlich immer einen Packen von ca. 3-4 Karten nehmen und in den Locher schieben, sonst ist der nämlich schnell überbelastet und klemmt. Achtet darauf, dass die Karten alle möglichst auf gleicher Höhe gelocht sind.

Als nächstes zieht ihr die Karten auf die Biegeringe für Schlüsselanhänger. Hierfür am besten ebenfalls immer nur 3-4 Karten erst auf den oberen und dann auf den unteren Ring ziehen, da es sonst schnell unhandlich wird und vorallem hässliche Kratzer auf den Karten gibt.

Wenn ihr euren kompletten Kartenstapel auf die Ringe gezogen habt, so geht es weiter mit den eigentlichen Gutscheinen.
Messt aus, wie groß eure Gutscheine sein dürfen, denn sie sollten natürlich am besten zwischen den Ringen liegen, sodass sie nicht daran reiben. Bei mir waren es, glaube ich 5 cm x 6 cm jeweils.
Habt ihr die Gutscheine auf dem Papier angezeichnet, so schneidet sie aus und beschriftet sie.

Ich habe ein Titelblatt gemacht und die Gutscheine mit kleinen silbernen Herzen versehen, wie man sieht. So kann man die bereits erfüllten Gutscheine easy-peasy abzeichnen :p

Die Gutscheine und das Titelblatt klebt ihr ganz easy mit Paketklebeband auf eure Karten – das hat meines Erachtens nämlich eine größere Klebefläche als Tesa und Co und hält dazu noch bombenfest.

So schnell geht es auch schon, ein schönes kleines Gutschein Buch für euren Liebsten zu erstellen (: Bei den Gutscheinen seid ihr natürlich vollkommen frei: Vom Kinobesuch, zum Dinner, über die Massage, kann man da alles nutzen, was der Beschenkte mag.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Pin it:

 

Leave a Reply