diy, osterdiy

(DiY) it’s Easter-Time: Kresse Eier

Hallo meine Lieben,

Heute geht es wieder „osterlich“ (ist das ein Wort?!) zu. Wir zaubern heute kleine Kresse-Eier.

Die sind nicht nur eine super süße Deko und eine tolle Errungenschaft für die Küche, sondern auch ein toller Spaß, wenn man einmal mit Kindern bastelt und dabei ein wenig Osterdeko zaubern will.

Was ihr benötigt:

  • gekochte Eier
  • Watte
  • Kressesamen
  • etwas Wasser

Im Grunde ist das Ganze ein super schnelles DIY, allerdings dauert es natürlich einige Tage, bis die Kresse wächst (; Plant diese also mit ein.

Nehmt eure gekochten Eier und köpft sie. Anschließend kratzt ihr das komplette Ei hinaus. ihr könnt es für Eisalat oder Eibrote nutzen. Anschließend gebt ihr etwas Watte hinein, diese bildet den Nährboden für eure Samen und speichert das Wasser. Gebt nun einige Samen hinauf – Keine Sorge, übrig gebliebene Samen, die nicht blühen, werden ganz easy abgestoßen von der restlichen Kresse.

Füllt nun ein wenig Wasser in die Eier hinein, damit die Kresse genährt wird. Ihr stellt die Eier nun in die Sonne und wartet einige Tage.  Die Kresse muss nicht noch einmal gegossen werden.

So sehen die Kresse-Eier nach 3-4 Tagen in der Sonne aus. Kresse benötigt eben nicht viel, um zu wachsen. Wenn ihr wollt, könnt ihr noch lustige Gesichter oder sonstiges auf die Eier malen.

Liebe Grüße,

Pin it:

Leave a Reply