clothing, diy, geschenke

(DiY) einfaches Lederarmband basteln

Hallo, meine Lieben,

Ich gestehe: Momentan bin ich echt im DIY-Wahn. Allerdings will ich euch nicht allzu sehr damit zu spammen, also halte ich es noch in Zaun :D
Trotz alldem gibt es zumindest heute mal wieder ein DIY von mir. Unzwar ein sehr einfaches zum einfachen schnellen Basteln eines Lederarmbandes.

armband_003

Das ist ein Lederarmband ohne viel Schnickschnack, ohne Anhänger, nix. Einfach nur die Basics für ein kleines feines Armband mit Verschluß. Ob doppelreihig oder einreihig –  Das Prinzip bleibt gleich. Einfach so ein kleines Basic, falls ihr vorhabt, selber etwas mit Lederbändern zu basteln, damit ihr Materialien und Co. kennenlernt (:armband_002

Ich habe zum Glück die verschiedensten Lederbänder – meine habe ich allesamt von Endlosleder.de, da es dort wirklich eine große Auswahl verschiedenster Bänder gibt (:

Was ihr braucht:

  • ein Lederband (meins ist dieses hier)
  • 2 Band-Endstücke oder 2 Band-Endkappen
  • 2 Biegeringe
  • 1 mini-Karabinerhaken
  • Schere und Langnasen-Zange

Woher ich die Lederbänder beziehe, habe ich euch bereits gesagt. Die Basics wie Endstücke, Biegeringe und Karabinerhaken kaufe ich bei Dawanda: Dort gibt es eine große Menge geringer und großer Stückzahlen an Rohstücken zum Basteln. Ihr könnt für das Projekt sowohl biegbare Band-Endstücke (wie ich), oder aber Band-Endkappen (die ich sogar noch etwas schöner finde xD) nutzen. Hier wird das Band hineingeschoben und festgeklebt. Achtet aber darauf, dass die Endstücke so breit sind, dass das Band auch hineinpasst.

Als erstes müsst ihr wissen ob ihr ein ein- oder mehrreihiges Armband haben wollt – Wickelt das Lederband sooft um euer Handgelenk, wie ihr eben Reihen haben wollt. Schneidet das Ende so ab, das beide Enden miteinander abschließen.

amrband001

Da Lederbänder eine gewisse Stabilität haben und eben in meinem Fall rund sind, müsst ihr sie nun an einer Seite etwas „zurechtschneiden“. hierfür etwas von den Seiten abkappen, sowie ein „hinteres Stück“, sodass eben eine Art Keilform entsteht.

Als nächstes legt ihr das Endstück hinauf und biegt mithilfe der Zange die Enden ein. Nun noch je einen Biegering pro Ende anbringen und an eines den Karabinerhaken.
Fertig ist euer selbstgemachtes Armband (:

armband_004

Habt ihr schon einmal selber Schmuck angefertigt?

Liebe Grüße,

b8

4 Comments

  1. Inge Junk

    22. Februar 2015 at 10:16 PM

    Ein sehr schöner Blog. GEFÄLLT MIR SEHR GUT. Wenn Du magst, darfst Du Dich gerne auch mal auf meiner Seite umschauen. Ich folge Dir jetzt über Google+.

    LG Inge Junk

    http://www.charlys-testwelt.blogspot.de

  2. Eric

    23. Februar 2015 at 6:20 PM

    Du hast einen echt tollen Blog! :)

    Ich würde mich sehr über einen gegen Besuch freuen, vielleicht findest du unseren Blog auch toll und folgst uns? Wir würden uns sehr darüber freuen. Mach weiter so!

    Grüße Eric
    MY STYLEBOX

  3. Hannah J.

    23. Februar 2015 at 11:02 PM

    Hallo liebe Jenny,

    ich habe Deinen Blog über die Kommentierparty gefunden und finde ihn megaschön!!
    Das DIY finde ich super!! Wunderschön, das muss ich auch mal machen! :) <3

    Ganz liebe Grüße und Dir wünsche ich noch einen schönen Abend,
    Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

  4. (Tipps & Tricks / DiY) Armbänder basteln – das Material |

    29. März 2015 at 11:48 AM

    […] habe euch hier schon einmal einen kleinen Vorgeschmack gegeben, von dem, was ich heute mit euch vorhabe, nämlich […]

Leave a Reply