(DiY) Clip-In Extensions färben (Ombré mal umgekehrt)

Hallöchen, meine Lieben.

In meinem Beitrag über meine neuen Extensions aus dem Gewinnspiel von Julia habe ich euch bereits gefragt, ob ihr Interesse an so einem Tutorial habt und hier ist es jetzt: Ein Tutorial darüber, wie man Clip-In Extensions färbt. Das Ganze sind mehr Tipps, da ich denke, dass die meisten von euch sicher wissen, wie man Haare färbt :p

DSC_5703

DSC_5572Euer Ausgangsmaterial ist:

  • Tiefen-Reinigungs-Shampoo
  • eure Wunsch-Haarfarbe
  • die Clip-In Extensions (habe ich jetzt mal vorrausgesetzt :p)
  • eine Bürste
  • gfls. einen Färbe-Pinsel
  • Handschuhe
  • ein Paar Handtücher

Zu allererst müsst ihr erst einmal eure neuen Clip-Ins reinigen – Sollten sie schon einmal gewaschen worden sein, fällt der Punkt hier weg (; Neue Clip-In Extensions sind meistens „beschichtet“, damit sie besser aussehen. Diese Beschichtung könnt ihr am besten mit einem Tiefen-Reinigungsshampoo auswaschen, damit die Farbe auch gut hält.

Nachdem ihr sie gewaschen habt, lasst ihr die Extensions erst einmal etwas trocknen, am besten auf einem Handtuch und sie sollten danach eben „handtuchtrocken“ sein, sprich nicht zu feucht, aber auch nicht ganz trocken.

dtxszdtukf

Jetzt legt ihr eure Extensions nebeneinander aus auf einem Handtuch, unzwar ganz ausgebreitet, sodass in den Tressen keine Falten entstehen – gfls. braucht ihr hier zwei Handtücher, damit ihr auch genug Platz habt (;

Nun tragt ihr die Farbe am oberen Rand, den Tressen, an denen die Extensions auch vernäht sind, auf, ruhig großzügig sein!

DSC_5576

Bis zur Mitte der Extensions könnt ihr nun mit dem Pinsel die Farbe verteilen. Nachdem ihr das getan habt, geht ihr mit der Bürste von oben bis unten, sodass die Farbe unten hell ausläuft. Wiederholt das Ganze ein paar Mal, bis ihr euren Wunscheffekt erreicht habt.

Das Ganze wird nun auf der Rückseite wiederholt, damit es auch auf der Unterseite eurer Clip-In Extensions nicht fleckig wird.

Nun lasst ihr das Ganze der Anleitung nach einwirken und wascht es danach mit einer Spülung eurer Wahl aus. Anschließend lasst ihr die Haare regulär auf (bitte frischen!) Handtüchern trocknen und könnt sie danach stylen, wie gewohnt!

ftzuglkuobgou

DSC_5614

fvzugbvaousöp

So sollte euer Ergebnis dann im Endeffekt aussehen (: Viel Spaß damit!

Habt ihr eure Extensions schon einmal gefärbt? Vielleicht auch im Ombré Look? Wie ist eure Erfahrung damit?

Liebe Grüße,

b8

4 Gedanken zu „(DiY) Clip-In Extensions färben (Ombré mal umgekehrt)

  1. Shelly

    Die Farbe gefällt mir so gut. (:
    Ja, bei H&M kaufe ich auch immer nur so Basics. Tops, einfache Pullover, mal ne Jeans, Cardigans, Leggings, Strumpfhosen, kurze Jeans- oder schwarze Shorts oder einfach schöne Kleidchen. :D
    Ja, allgemein die Bloggerparade und was und wie du darüber schreibst lässt sich schön lesen. (:

    Antworten
  2. Fly

    Coole Sache! :) ich bin zurück aus den USA und lade gleich brav den Wanderboxpost hoch :) hat sich das mit dem weiterverschicken und alles jtz geklärt?

    LG
    Fly

    Antworten
  3. Christine

    Was so was angeht, habe ich wegen der Arbeit auch schon viel gesehen. Das ganze Spektrum an Extension-Tricks. ;)

    Vielen Dank! Ich hatte wirklich eine extrem tolle Zeit in Amerika und habe einfach unglaublich viel gesehen. Dementsprechend schwer war das nach Hause kommen dann auch. In die Kälte und Nässe hier… grässlich. Seit ich daheim bin habe ich kaum die Sonne gesehen.
    Dementsprechend ging natürlich auch alles mit Flügen usw gut (wobei ich mir da im Vorfeld ja nie so sicher bin ^^).

    Ich habe langsam das Gefühl, dass Handys immer gegen Ende der Verträge kaputt gehen. Die haben das tausendpro schon auf Verschleiß innerhalb von zwei Jahren gebaut…

    Ich habe zum Glück nicht auch noch rote Haare. ;) Aber die helle Haut allein macht schon anfällig genug und ich hatte tatsächlich LSF50 mit dabei. Gott sei Dank kann man solche Cremes mittlerweile verreiben. Vor ein paar Jahren sah das noch anders aus…
    So habe ich mir dann doch keinen Sonnenbrand geholt. Aber der Freund meiner Schwester ist noch heller als ich und der hatte selbst damit zu kämpfen.

    So was hätte es bei uns an der Schule nie gegeben! Ich war auch auf einer christlichen Schule und bei mir hat man nicht mal Ethik oder so angeboten. Alle Moslems usw. mussten sich entscheiden ob sie in katholische oder evangelische Religion gehen…

    Ich bin auch kein Fan vom Streamen und da das Internet hier eh immer so langsam ist, komme ich nicht mal in Versuchung… allerdings nervt es mich bei manchen Filmen, dass es die einfach nur in Amerika gibt und daher das mit dem Regionalcode immer so eine Sache ist.
    Und DVDs kaufe ich schon lange nicht mehr. Serien schon noch, weil meine Lieblinge hier eh immer nicht wirklich im Free-TV laufen (oder eben viel später), aber Filme… nee, da haben wir zum Glück einen guten Verleih und gut ist’s. So kann ich viel experimentierfreudiger sein und es ärgert mich auch nicht so sehr, wenn ein Film mal Schrott war. Und man spart sich unendlich viel Geld. Bei meiner Filmsucht würde ich sonst arm werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.